Aktuelle Reisen > Madeira > Programm

MADEIRA

Die Blumeninsel für jede Jahreszeit!

 Wanderwoche vom 06.-13.November 2018 

Wandern in Fauna und Flora mit einem besonderen Ambiente“

 Schon die österreichische Kaiserin Sissi fand ihr Glück auf Madeira.Winston Churchill hat sich hier erholt. Kein Wunder – auf Madeira herrscht nicht nur ewiger Frühling, die portugiesische Perle im Atlantik hat auch atemberaubende Steilküsten zu bieten und ist über und über mit Bergen geschmückt und 12 Monate im Jahr leuchtet die Blütenpracht. Einmalig schön sind die Lavadas (Wasserkanäle) Wanderungen. Madeira ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.                                                  

 Wir wohnen im traumhaft schönen Hotel Galosol****in Canico. Das Hotel ist ein von der seit 1965 auf Madeira ansässigen bayerischen Hoteliersfamilie Bachmeier geführtes Hotel. Mit nur etwa 116 Zimmern ist es noch ein sehr persönliches Haus mit viel Grün und in erster Reihe am Meer gelegen. Wir haben alle Zimmer mit Meerblick.

 Unsere österreichische Wanderführerin Christa Dornfeld lebt seit 19 Jahren auf Madeira. Sie ist staatlich geprüfte portugiesische Bergführerin, liebt die Natur und Berge. Christa entdeckt die Insel zu Fuss auf ihre ruhige, fröhliche und ausgeglichene Art. Ihre Wanderungen, oft abseits der bekannten Wanderwege, eröffnen Einblicke in das ursprüngliche Madeira. Sie hat auch schon einige  Wanderführer über die Insel geschrieben. Dieser Wanderurlaub ist ein besonderes Erlebnis. 

Die Wanderungen sind leicht bis mittelschwer, Levadawege oder befestigte Pfade, abschnittsweise mit Felsstufen,ohne Klettereien.


 Wander- und Ausflugsprogramm: (Änderungen möglich)


Wir haben neue Routen ausgearbeitet, so ist es auch für Wiederkommen ein schönes Erlebnis. Gehzeiten variabel, mindestens erforderlich 2 Stunden, maximnal auf 3,5 Stunden ausweitbar. Routen und Tage sind wetterabhängig. Nur wenige Auf- und Abstiege, maximal etwa 200 Höhenmeter pro Tag. Gutes Schuhwerk absulut notwendig, der Schuh ist keine Frage der Tourenlänge sondern des Weges und der Sicherheit.

Ideal, hohe Wanderschuhe mit Profilsohle, keine Halbschuhe.

 

 

1.Tag: Anreise 

Flug mit Germania nach Funchal, Transfer zu unserem Hotel **** Galosol in Canico.

Abendessen im Hotel und Begrüßung von unserer Führerin Christa mit Einführungsgespräch.

 

 

 2. Tag: Sonniger Westen

 

Aus dem kühlen Zuhause Deutschland freuen wir uns auf die sonnige Südwestseite der Insel. Mit dem Bus fahren wir ca.1 Stunde Richtung Ponta do Pargo und wandern dort auf einer ebenen Levada. Jeder soweit er kann oder möchte, die Levada kreuzt einige Male die Strasse und somit ist es möglich in den Bus zu steigen.

Nach dem Rundweg im idyllischen Dorf Jardim do Mar mit den kleinen Gässchen und einer Meerespromenade geht es noch weiter in eine alte Zuckerrohrfabrik, wo man schon einen Vorgeschmack auf Weihnachten mit dem traditionellen Bolo do Mel (Honigkuchen) bekommt.

  

                    

 3. Tag: Zauberwald

 

Heute werden  uns ca. 600 Jahre alte Lorbeerbäume verzaubern. Eine Wanderung im Nordwesten auf watteweichem Boden mit Pfefferminzduft in der Nase. Im Dorf Porto Moniz können wir die berühmten Lavafelsbäder mit dem Meeresschwimmbecken aus erstarrten Lavamassen bestaunen.  

    

 

 4.Tag: Ein besonderer Funchaltag

Wir starten in der früh mit unserem Stadtspaziergang durch Funchal. Altstadt, Markt und Weinkostung. Zu Mittag verabschiedet sich Christa und jeder kann jetzt Funchal auf eigene Faust erkunden. Rückfahrt organisiert sich jeder selbst, mit dem öffrentlichen Bus (bis direkt zum Hotel) oder imTaxi.

 

  

 

5.Tag: Fruchtbares Santana

Wir werden an der Nordostküste entlang einer ebenen Levada im Lorbeerwald zu dem alten Forsthaus Queimadas wandern und anschließend an einer Bauernlevada in Santana in den bewirtschafteten Terrassen den Anbau von Süsskartoffeln, galiizischem Kohl, Maracujas, Zuckerrohr und vielem mehr

 

 

 6. Tag: Monte und dritthöchster Berg

Wir besuchen heute bei der Anfahrt noch die berühmte Wallfahrtskirche Monte, wo der letzte österreichische Kaiser, der im Exil auf Madeira gestorben ist, begraben liegt. Christa kann hier einige Erklärungen geben, da sie vor 17 Jahren von Dr. Otto Habsburg sehr viel erzählt bekommen hat über die Zeit als er hier auf Madeira mit seinem Vater im Exil lebte. Weiter fahren wir auf den dritthöchsten Berg (1818m), wo wir fantastischen Rundblick genießen.

Auf der Fahrt zum traditionellen sonntäglichen Bauernmarkt nach Santo da Serra werden wir je nach Wetter höher oder tiefer gelegenen Levada wandern.

 

                    

 

7. Tag: Freier Tag

Ein Tag nach Belieben: Entspannen im Hotel, Baden im Pool oder im Atlantik, Ausflug nach Funchal usw. Christa gibt auch Tipps und hilft gerne vor Ort. 

 

 

 

8. Tag: Abreise 

Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Germania Funchal nach Nürnberg