Link zum Hotel: www.hotelesport.com

Mallorca hat einfach alles: Rummel und Ruhe, überfüllte Strände und eine nahezu unberührte Bergwelt.                                                                             

MALLORCA - wandern, besichtigen, erholen vom 13.10.-20.10.2018

Dies ist unsere 35. Mallorcareise,wie immer mit unserem beliebten Berg-und Wanderführer David!

Wer die Schönheit dieser faszinierenden Insel genießen möchte, sollte sich anschließen, den abwechslungsreichen Nordwesten mit seinen blühenden Tälern und majestätischen Berggipfeln zu erwandern.

Die Küste säumen Kiefernwälder und uralte Oliven-Haine, an geschützten Stellen gedeihen Feigen und Mandeln und um den Puig Mayor (1.445m), den höchsten Berg der Insel, beeindrucken bizarre Felsformationen und wildromantische Schluchten.

Die Wanderungen auf alten Köhlerwegen, Pilger- und Schmugglerpfaden, auch Bergwegen mit Steigungen erfordern einige Kondition und Trittsicherheit, ist aber für jeden etwas sportlichen Teilnehmer möglich und ein besonderes Erlebnis. (Nachfragen zu den Wanderungen,Hotel,etc. beantworten wir gern telefonisch)

Unser einheimischer Führer David (Berg- u. Wanderführer), einer der besten Mallorcas, vermittelt Ihnen viele Höhepunkte dieser einmalig schönen Insel und offeriert natürlich auch den einen oder anderen Geheimtip.

Wir wohnen im romantischen Hotel „Es Port“ in Port de Sóller mit Meerwasser-Hallenbad, Whirlpool, Freibad, Tennisplätze, Fitnessraum, Sauna, Massage/Beauty.

Ein Hotel zum Wohlfühlen.

Neues Reiseprogramm in Kurzform: (Änderungen möglich)       

 

Programm (Änderungen vorbehalten):

1. Tag : Anreise

Flug mit der Germania von Nürnberg um 11:15  nach Palma de Mallorca. Ankunft 13:35 Uhr.

Nach der Landung in Palma de Mallorca empfängt uns unserer Wanderführer David, per Bus Transfer geht es zum Hotel Es Port in Port de Sóller. Anschließend die Zimmerverteilung und ein Informationsgespräch auf der Terrasse mit einem Welcome- Drink.

 Abendbuffet ab 18.30 Uhr

2. Tag : Wanderung und Picknick im Tal von Sóller.

Transfer zu unserer heutigen Wanderung in den Bergen von Sóller. Wir gehen dann durch Steineichenwälder und viele Olivenplantagen  zur Finca von unserem Wanderführer DAVID. Er wird uns mit einem landestypischen Picknick überraschen. Nach der Stärkung geht es weiter zum Ort  Fornalutx. Weiter nach Sóller je nach Wunsch  per Bus/Taxi oder zu Fuss mit David. Zurück nach Port de Sóller mit dem berühmten Zitronenexpress.  

 

Gehzeit : 4 - 5 Std.  Hm. 350

 

 3. Tag : Wanderung zum Kap Formentor.

  Der Weg entlang der Küste führt  uns zur nördlichen Spitze von Mallorca. Der Leuchtturm und Panoramablick ist großartig. Am Ende der Wanderung Möglichkeit zum Baden und/oder Kaffeetrinken.

Gehzeit :  3 Std.  10 km.

 

4. Tag : Wanderung über Valldemossa, auf dem Weg von Erzherzog Salvator.

Eine abwechslungsreiche Panorama – Rundwanderung. In luftigen Höhen wandern wir über einige Bergkämme oberhalb von Valldemossa mit traumhaften Aussichten auf die Küste. Die Wanderung beginnt und endet in Valldemossa.Wer nicht so lange wandern möchte, kann früher mit Bettina umkehren und  in dem netten Örtchen  bummeln oder das Kloster  besichtigen, in dem George Sand und Frederic Chopin ihren berühmten Winter auf Mallorca verbrachten.                                                                                              

Schwierigkeit mittel, Strecke 12 km Dauer 5 Std. Hm 500.

 

 5. Tag :  Ein freier Tag

 

Relaxen im Hotel, oder Ausflüge nach Palma de Mallorca oder Sóller. Finden sich 6 Wanderer kann unser David auch eine extra Tour planen.

 

6. Tag : Küstenwanderung zum Felsentor  Sa Foradada. 

 Der Küstenweg führt durch den ehemaligen Grundbesitz des österreichischen Erzherzogs Ludwig Salvator, der Ende des 19. Jahrhunderts über der Bucht von S’Estaca ein herrschaftliches Landhaus errichten ließ. Von dem Weg zeigt sich das  markante Felsentor der Halbinsel Sa Foradada, vor dem einst der luxuriöse Segler von Salvator vor Anker lag. Der alte Verbindungsweg dahin ist allerdings weitgehend zerstört, sodass am besten an dem originellen Rastplatz über der Küste kehrtgemacht wird.Am Ende der Wanderung befindet sich ein Restaurant der Extra Klasse in luftiger Höhe mit herrlichen Blick aufs Meer. BADEMÖGLICHKEIT!        

 

 Bei schönem Wetter geht es per Boot zurück

Diese Bootsfahrt  bietet ein einzigartiges Erlebnis, die perfekte Mischung aus Natur und Abenteuer.

Gehzeit 4h Auf 150m und Ab 450 Höhenmeter

Mittelschwere bis schwierige Tour

Alternativmöglichkeit wenn man weniger wandern möchte: Mit Bettina 1h Gehzeit 350 Höhenmeter bergab. Wir warten auf die restliche Gruppe am Lokal.Bademöglichkeit! Gemeinsam zurück per Boot.

 

7. und letzter Wandertag :  Eine Abschlusswanderung zum L Ofre und in den Barranc de Biniaraix.  

              

Eine Bergtour zum Gipfel L Ofre  ( 1093 m ) und zurück durch die Schlucht von Biniaraix. Als Abschluss mit unserem David ein Grillessen in der Schlucht. Für die Wanderer, die den  L Ofre  nicht machen wollen führt Bettina diese über Biniraix zum Grillplatz. 

 Gehzeit 6h (L' Ofre) 450m hoch 850m ab

 

8. Tag :  Rückflug nach Nürnberg.

Leider geht es heute wieder zurück! Mit Germania ab Palma voraussichtlich um 14:20 Uhr, Ankunft Nürnberg 16:45 Uhr. Mit hoffentlich viel Sonne und schönen Erinnerungen im Gepäck Lächelnd

 

„DIE KUNST DES WANDERNS“ ist Natur erleben, hören was man sonst nicht hört, sehen was man selten oder nicht sieht, riechen und schmecken, Natur spüren. Vielleicht eine neue Erfahrung die uns gut tut.

Ausrüstung: Neben Ihrem persönlichen Bedarf an Kleidung und Reiseutensilien müssen Sie nicht unbedingt eine spezielle Wanderkleidung besitzen, wenn Sie auf Mallorca wandern möchten. Es lässt sich in jedem Dress gehen. In den warmen Monaten (Mai-Oktober) können Sie kurze Hosen tragen.Da wir mit den Füßen wandern, spielt die Fußbekleidung jedoch eine entscheidende Rolle. Schuhe müssen fürs Wandern geeignet sein, wir empfehlen unbedingt Wanderschuhe (Knöchel bedeckt), keine Turnschuhe. Auch Regenschutz (evt Regenschirm!)ist wichtig, obwohl Mallorca die Sonneninsel genannt wird, kann das Wetter besonders in den Bergen schnell umschlagen und es kommt schon mal vor, dass man in wenigen Minuten tropfnaß sein kann.

In den Rucksack gehören evtl. eine Trinkflasche, Verbandszeug, Sonnenschutzmittel und persönliche Medikamente.